Tipp: Amoonic!
Tipp: Amoonic!
Beliebt:
Alles:

Esprit – kalifornische Leichtigkeit

Die Story des heutigen Weltunternehmens Esprit begann im Sommer 1963 auf einer kalifornischen Landstraße. Susie Buell war im Auto auf dem Weg zu einem Ferienjob, als sie den Anhalter Douglas Tompkins mitnahm. Die beiden verliebten sich schwer. Sie heirateten ein halbes Jahr später. Beide hatten großes Interesse an Mode und Naturschutz. Zur Blütezeit der Hippie-Epoche gründeten sie in San Francisco 1968 ein Modeunternehmen, das heute über 10.000 Verkaufsstandorte in 40 Ländern hat. Esprit steht für leichte Mode, die Spaß macht und inspiriert. Es geht um Easy Living, um kalifornische Lebensfreude und auch um einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und den Arbeitern. Esprit hat heute seinen Hauptsitz im deutschen Ratingen und bietet neben Mode und Schuhwaren auch Wohnaccessoires, Möbel und Schmuck.

Esprit Schmuck

Das Schmuck-Angebot von Esprit ist breit gefächert: Silber & Stahlschmuck, Ketten, Ohrringe, Ohrstecker, Kreolen, Ringe in Silber, Gold und Metall, Armbänder, Charms-Anhänger, Charms-Ketten und –Armbänder – die Auswahl ist groß. Der Stil ist edel und dezent. Hier kommt die Lebensart der amerikanischen Westküste voll zur Geltung. Es wird nicht schrill und grell, sondern easy und schön. Die Farben changieren zwischen Silbergrau, Gold und Rosé-Gold. Das Weiß der Süßwasser-Perlen ergänzt die perfekte Palette. Die Preise sind durchgängig erschwinglich. Sie beginnen bei etwa 40 Euro und können in Ausnahmefällen 200 Euro erreichen, wenn viel Gold mit im Spiel ist.

Das Besondere an Esprit

Doug Tompkins und Susi Buell waren von Anfang an umweltbewegt. Schon in den 1960er Jahren war den beiden klar, dass man schonender mit der Natur umgehen muss, wenn der Planet eine Zukunft haben soll. Kurz nach der Unternehmensgründung setzte man mit der sogenannten Ecollection schon auf Bio-Baumwolle, und das lange bevor die Umweltbewegung richtig Fuß fasste. Noch heute steht Esprit für einen vorbildlichen Umgang mit der Natur. Man verzichtet grundsätzlich auf das Sandstrahlen von Jeans für den “Used Look”. Es gibt zahlreiche Esprit-Kampagnen, die ökologisch inspiriert sind. Doug Tompkins selbst verkaufte 1989 seine Anteile an Esprit. Mit 150 Millionen Dollar gründete er die “Foundation for Deep Ecology” und beteiligte sich am Aufbau eines Nationalparks in Südamerika.

Die Social-Media-Präsenz von Esprit

Natürlich setzt ein Weltunternehmen wie Esprit auf Social Media. Präsent ist man z.B. auf Facebook, Google+ und Pinterest. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich als “Friend” bei Esprit eintragen zu lassen. Es gibt eine kostenlose Basisvariante, und es geht hinauf bis zum “Platin-Friend”. Hier ergeben sich große Vorteile für echte Fans. Im Sommer 2015 lautet der Esprit-Werbeslogan “Stories inspired by friendship”. Es gibt einen sehr schönen Werbefilm, der das Esprit-Feeling wunderbar auf den Punkt bringt:

Natürlich findet man auf dem Youtube-Kanal noch viele andere schöne Filme, die zeigen, was dieses Label eigentlich ausmacht.

Esprit: das Fazit

Das Fundament dieses Welt-Labels wurde im geographischen und zeitlichen Zentrum der Hippie-Bewegung gelegt, in San Francisco 1968. Die Ästhetik von Esprit ist leicht und sonnig. Der Umgang mit der Natur und den Beschäftigten ist korrekt. Die Preise bewegen sich in einem angenehmen Rahmen. Esprit steht für Love and Peace, für Easy Living und Natürlichkeit.

Anbieter besuchen

Esprit Schmuck Erfahrungen

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Anbieter besuchen Tipp: Amoonic! Tipp: Amoonic!